Grundlegendes zur
Medizinisch-Psychologischen Untersuchung

Aus Erfahrung wissen wir, dass es sich bei der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) um eine sehr sensible Angelegenheit handelt, welche vielen Teilnehmern unangenehm ist. Vor allem der weitverbreitete, schlechte Ruf, der dieser vorauseilt ist vermutlich ein Grund dafür. So wird die MPU von vielen Unwissenden auch als Idiotentest bezeichnet, wodurch die Teilnehmer zu Unrecht diffamiert werden.

Aber warum eigentlich Idiotentest?

Der Begriff Idiotentest stammt aus der Zeit, als es noch keine klar definierten Anforderungs- kriterien an sowohl die medizinische als auch die psychologische Untersuchung gab, sodass es teilweise nur bedingt nachvollziehbar war und von der Sympathie des Prüfers abhing, ob ein Gutachten positiv oder negativ ausfiel. Eine umfassende Vorbereitung war nicht zwangsläufig notwendig und überhaupt praktisch nur schwer durchführbar.
Mit Veröffentlichung der „Begutachtungs-Leitlinien zur Kraftfahreignung“ durch die Bundes- anstalt für Straßenwesen gegen Ende der 90er Jahre veränderte sich der Ablauf der MPU grundlegend, da die Voraussetzungen für ein positives Urteil seit da an exakt festgelegt waren.

Egal ob Sie zum ersten Mal aufgefallen sind oder bereits zu den Wiederholungstätern zählen – mit uns haben Sie eine echte Chance, die MPU zu bestehen. Es gibt verschiedene Gründe, warum man zur Medizinisch-Psychologischen Untersuchung muss, gewissermaßen haben aber alle mit einem Zweifel an der charakterlichen Eignung zu tun.
So ist eine MPU beispielsweise erforderlich, wenn Sie alkoholisiert oder unter Drogen- / Medikamenteneinfluss oder mit einer stark überhöhten Geschwindigkeit gefahren sind und erwischt wurden. Ebenso können eine begangene Straftat oder mehr als 18 Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg ein Auslöser dafür sein.

Kostenloses Erstgespräch

Um das weitere Vorgehen zu besprechenen, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf! Wir sind der Meinung, dass es für eine erfolgreiche Zusammenarbeit hilfreich ist, sich vorab erst einmal unverbindlich kennenzulernen und zu schauen, ob eine gegenseitige Sympathie vorhanden ist. Vereinbaren Sie noch heute Ihr kostenloses Erstgespräch mit unserem geprüften MPU-Berater Bernd Kiesel. Terminvereinbarungen am besten direkt telefonisch unter 0170 - 380 31 84 oder über das Büro in unserer Fahrschule 05151 - 95 66 75.
Vorbereitung für die Medizinisch-Psychologische Untersuchung in Hameln

© 2012 Fahrschule Trend in Hameln, Bad Münder, Salzhemmendorf, Springe und Eldagsen / Webdesign in Hameln by JE MediaDesign / Impressum



Fahrschule Trend, Ihre Fahrschule im Weserbergland in Hameln, Bad Münder, Salzhemmendorf, Springe und Eldagsen für eine moderne Führerscheinausbildung. Wir unterstützen Sie mit unserer umfassenden Beratung und Vorbereitung, Ihre MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) in Hameln erfolgreich zu bestehen. Wir wissen, wie eine MPU abläuft und haben hierbei schon viele unserer Kunden erfolgreich begleitet. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf um Ihren Termin für ein kostenloses MPU-Erstgespräch zu vereinbaren.